Afecor - Europäischer Verband der Regelgerätehersteller

Afecor ist ein internationaler Verband, der die führenden europäischen Regelgerätehersteller der Öl- und Gasindustrie vertritt.

Historisches
Der Verband wurde gegründet im Jahre 1963 unter dem Namen EGCMA (Europäischer Verband der Hersteller von Gasregel¬geräten). Eine Ausweitung der Aktivitäten führte im Jahre 1968 zu einer Änderung des Namens in AFECOGAZ (Europäischer Verband der Hersteller von Gas- und Ölregelgeräten). Im Jahre 1988 wurde der Name schließlich in Afecor geändert.

Hauptaufgabe des Verbandes sowie Zielsetzung aller Mitgliedsfirmen ist es seit über 30 Jahren, einen wirtschaftlichen Umgang mit Primärenergien zu fördern und umzusetzen. Im Sinne einer weiteren Verbesserung unserer Umwelt ist es unser Ziel, qualitativ hochstehende Geräte für die Prozeß- und Verbrennungsregelung auf europäischer Ebene anzubieten.

Mission
Die Mission des Verbandes ist es, Einfluss auf diejenigen Direktiven und Normen zu nehmen, die eine sichere, effiziente und umweltfreundliche Verwendung der Primärenergieresourcen sicherstellen.

Zielsetzungen
Die spezifischen Ziele des Verbandes sind folgende:

  • Den Prozess der Normung aktiv zu steuern, um einheitlicher und allgemein akzeptierter Normen für die Prozeß- und Verbrennungsregelung sicherzustellen, in Europa und darüber hinaus. Rationalisierung der Produkte durch Vereinheitlichung mit Weitergabe der Kostenvorteile an den Verbraucher.
  • Gewährleisten einer Beteiligung auch mit konkreten Eingaben bei allen zukünftigen EU Gesetzesentwürfen, die Einfluss auf die Öl- und Gasindustrie haben, z.B. die Gasgeräterichtlinie, Druckgeräterichtlinie, Richtlinie über die Energieeffizienz von Gebäuden, die Eco-Design-Richtlinie, die Richtlinie über energiebetriebene Produkte, etc. Dies beinhaltet ebenfalls die Einflussnahme auf nationale Organisationen, um Vorschläge und Entscheidungen zu synchronisieren.
  • Das Unterstützen der Umsetzung von Direktiven im Bereich der Anwendungen, gegebenenfalls mit eigenen Vorschlägen.
  • Die enge Zusammenarbeit mit den Zertifizierungsstellen, um eine gemeinsame Interpretation und Anwendung der europäischen Normen zu erreichen.
  • Das Vertreten der Interessen der Komonpentenhersteller in den Verbänden der Gerätehersteller sowie in anderen relevanten Organisationen.

Aktivititäten
Afecor erreicht die gesetzen Ziele durch aktive Einbeziehung von Experten aus den Mitgliedsunternehmen für definierte Projekte wie

  • Marktbeobachtung
  • Neue Technologien
  • Normen außerhalb der EU

Afecor ist in den folgenden Organisationen vertreten:

GAD-AC - Beratendes Kommittee zur Gasgeräterichtinie
Dieses Kommittee berät die EG-Kommission bei allen Fragestellungen zur Umsetzung der Gasgeräterichtlinie. Afecor ist sowohl in der GAD Arbeitsgruppe der Mitgliedsstaaten vertreten als auch in diesem BeratungsKommittee zur Gasgeräterichtlinie.

BED-AC – Beratendes Kommittee zur Wirkungsgradrichtlinie
Dieses Kommittee wurde ursprünglich geschaffen, um der Kommission bei der Einführung der Boiler Efficiency Directive ein beratendes Gremium zur Seite zu stellen. Inwischen ist die Zielsetzung eher die Information der Industrie hinsichtlich der neuen Direktiven im Bereich der Energieeeffizienz.

CEN SFG - Sektor Forum Gas
Dieses Kommittee steuert alle Normungsaktivitäten für die Gasindustrie. Afecor ist in den beiden Gruppen ‘Infrastruktur’ und ‘Anwendungen’ sowie in allen dazugehörigen Arbeitsgremien vertreten.

CEN, IEC and ISO - Technische Kommittees und deren Arbeitsgruppen
Afecor ist mit Experten in allen Arbeitsgruppen vertreten, die Themen behandeln, die für Regelgeräte relevant sind oder sein können. In einigen Fällen stellt Afecor den Vorsitzenden der Arbeitsgruppe. Dies gilt insbesondere innerhalb des TC 58 (Sicherheits- und Regeleinrichtungen für Gasbrenner und Gasverbrauchseinrichtungen). Einige Entwürfe für europäische Normen basieren auf Vorschlägen, die von Afecor eingereicht wurden, z.B. EN 257 (Mechanische Temperaturregler für Gasgeräte) und EN 1106 (Handbetätigte Einstellgeräte für Gas-Haushaltskochgeräte).
Die Überarbeitung von EN126 (Gas-Mehrfachstellgeräte) gab es auch zunächst als Afecor-Entwurf bis es bei der CEN Arbeitsgruppe eingereicht wurde.

EHI – Europäische Heizungsindustrie
Afecor behandelt auch in Kooperation mit EHI alle Angelegenheiten, die unmittelbar mit regelungstechnischen oder sicherheitsrelevanten Komponenten zu tun haben. Themen, die auch Geräte mitberühren, werden über Afecor in das Department 3 oder den Lenkungsausschuss des EHI eingebracht.

Afecor Seminare
Spezielle Seminare, wie sie regelmäßig seit 1991 veranstaltet werden, haben stets eine große Anzahl anerkannter Experten der Gasversorgungsunternehmen, der Regelgerätehersteller und der Hersteller von Gasverbrauchseinrichtungen sowie Vertreter der jeweiligen Verbände, Fachleute aus Normungsgremien und Prüfinstituten, der EG-Kommission und Regierungsvertreter versammelt.

Information und Mitgliederservice
Alle Informationen, die Afecor-Vertretern zugehen, werden gesammelt, ausgewertet und intern verteilt oder veröffentlicht:

Sitzungen des Technischen Kommittees
Diese finden zweimal im Jahr statt, um alle Afecor-Mitglieder zu informieren und den Status aktueller Arbeits- und Projektpunkte sowie zukünftiger Aktivitäten zu diskutieren.

Dokumentenverteilung
Der Technische Sekretär organisiert und verteilt regelmäßig an alle Mitglieder die relevanten Informationen von allen Kommittees, in denen Afecor repräsentiert ist. Dazu sind alle Informationen für Afecor-Mitglieder online über eine zentrale Datenbank verfügbar.

Web site
www.afecor.org stellt Informationen über den Verband und seine Aktivitäten sowie Links zu relevanten Dokumenten und Internetseiten zur Verfügung.

Verbindungen
Afecor arbeitet mit anderen Organisationen aus dem Bereich der Gerätehersteller sowie der Versorger im Bereich Öl oder Gas zusammen. Afecor hat offizielle Verbindungen mit allen relevanten technischen Kommittees innerhalb von CEN und ISO.

Afecor Statuten zum Herunterladen (NL/EN)